Archiv

 

 

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

 

Die Esther hat mir ein paar afrikanische Zöpfe geflochten.

Bin über Ostern bei meinen Eltern. Claudi ist auch da.

Gestern hab ich Maria (Schulfreundin aus Klinga) & Torben besucht, dann kurz bei Marcel & Tina vorbeigeschaut u. abends ein bißchen mit Gabi u. Dirk gequatscht. Heute wird eher ruhiger, mit lesen u. Musik hören. Nachher gehen wir dann nach Leipzig ins Kino u. schauen "Mitten ins Herz", morgen wollen wir ´ne kleine Motorrad-Tour machen u. abends muss ich wieder nach Potsdam.

Hab die Woche wieder Spanisch-Intensivkurs u. arbeite bei Netto. Das Studium allgemein beginnt ja erst am 16. April. Ich bin gespannt, in welche Seminare ich reinkomme u. wie dann meine Woche aussieht. Ist aber ziemlich entspannt, weil ich ja z.Z. nur Spanisch wirklich studiere u. Geschichte nur auf dem Papier. Ich möchte mich allerdings gut auf die Aufnahmeprüfung für Englisch (21. April) und Musik (16. Juni) vorbereiten.

8.4.07 15:02, kommentieren

Heyho!

Hab wieder eine normale Frisur. Es sah echt witzig aus, nachdem ich die ganzen Zöpfe aufgemacht hatte:

Image Hosted by ImageShack.us

 

Unfall

Jetzt will ich mich doch mal wieder melden! Mann, ist das alles turbulent hier! Und weil mein Leben noch nicht spannend genug war, dachte ich am Montag, ich knall mir mal die Tür gegen den kleinen Zeh, damit ich mit Krücken rumspringen kann. Leider hat der das nämlich nicht ausgehalten u. ist gebrochen. Normal laufen ist ja auch echt langweilig! :-) Hatte aber ´ne Menge Hilfe von guten Freunden u. voll viel "Krankenbesuch". Allein deswegen haben sich die Schmerzen schon gelohnt. *g* Der Arzt hat zwar gemeint, ich soll nicht rumlaufen, aber ich hatte keine Lust auf Bettruhe. Vor allem auch, weil es die erste Woche ist u. ich mir meine Vorlesungen zusammensuchen muss. Kann wieder auftreten u. gestern auf unserer fetten Geburtstagsparty sogar tanzen, aber bei längeren Strecken bin ich ´ne Schnecke. Ich hoffe, meine Chefin (bei Netto) verkraftet das. War ja im März auch nicht grad oft da.

 

Geburtstags-Party

Jedenfalls gab´s gestern eine Quadro-Party, weil noch 3 Freunde ein Jahr älter geworden sind u. wir zusammen gefeiert haben. Echt cool! Fettes Buffet, ´ne Menge neuer Leute, Tanzen, chillen, quatschen...

Heute morgen war ich beim Englisch-Einstufungs-Test. Wer noch nicht ganz auf dem Laufenden ist: Ich studier grad Geschichte und Spanisch, möchte aber von Ge auf Musik wechseln. Dafür gibt´s Mitte Juni eine Aufnahmeprüfung, die nicht grad einfach ist. Falls das also nicht klappt, will ich Englisch als Alternative haben. Die Ergebnisse gibt´s aber erst Mitte Mai. Ich kann es nicht einschätzen. Da hängt viel vom Sprachgefühl ab.

 

Jesus House

Nächste Woche ist ja Jesus House (Übertragung einer christlichen Jugendveranstaltung aus Hamburg). Ich werd hier in Potsdam in der Baptisten-Gemeinde ab u. zu Brötchen schmieren und hoffe, dass ich am Freitag wieder mobil bin. Möchte gern die letzten beiden Abende live in Hamburg miterleben u. die Leute aus Ahrensburg wiedersehen. Bin voll gespannt auf die ganze Sache!

 

Israel

Im März war ich für eine Woche bei Jonas in Israel. Das war absolut die coolste Woche, die ich in meinem ganzen Leben hatte! Einerseits hab ich das Land kennengelernt und super-schöne Orte gesehen. Außerdem war es spannend, meine Hand in den See Genezareth zu tauchen, auf dem Jesus und Petrus rumgeschippert sind oder in Jerusalem die Klagemauer zu sehen. Ich hätte es nicht gedacht, aber das ändert wirklich meine Rangehensweise an die biblischen Stories. Ist schon krass, eine reale Vorstellung der Orte zu haben. Andererseits war es total spannend, meinen Liebsten wiederzusehen. Schließlich waren das über 7 Monate ohne Sichtkontakt und wir haben beide eine Menge erlebt. Aber es war noch viel besser als vorgestellt! Ich bin noch viel mehr begeistert von ihm als vorher. Und wenn ich seine Worte richtig interpretiere, dann beruht das auf Gegenseitigkeit. Ich bin super froh, dass die Entfernung uns nicht zerstört, sondern stark macht u. zusammenschweißt. Zeitweise ist es hammer-schwer. Aber jetzt sind es nur noch 113 Tage bis ich nochmal mit Boris, Eddie & Esther für zwei Wochen zu ihm fahre. Und Ende August kommt er selber wieder nach Deutschland. Endlich! Allerdings find ich es voll cool, was er dort für Sachen lernt. Vor allem handwerkliches, aber auch manchmal auf Station bei den alten Menschen. Echt beeindruckend!

 

OPs

Ich hatte schon seit einer Weile einen gutartigen Tumor in der rechten Brust. Irgendwann hat es mich aber so genervt, dass er Ende Februar rausoperiert wurde. Ist alles gut gelaufen u. nur eine relativ kleine Narbe entstanden.

Und die Weisheitszähne mussten auch gleich noch raus. Ich wollte sie alle 4 auf einmal weghaben u. da sie nicht so kompliziert standen, war das auch möglich. Die meisten kennen das ja u. jeder hat mir eine schlimmere Horror-Story erzählt. Hatte ganz schön Angst, aber es ging super schnell, der Chirurg hat mir immer erklärt, was er grad macht u. er musste keinen Zahn zerbrechen, sondern hat sie alle ganz locker rausgezogen. Hab sofort 2 Tage lang durchgekühlt und zwar kleine Hamsterbacken gekriegt, aber keinen einzigen blauen Fleck. Außer zum Schlafen, hab ich auch keine Schmerztabletten nehmen müssen u. konnte dann tatsächlich den übernächsten Tag zu meinem Cousin Gabi nach Mannheim fahren, wovon ich schon geschrieben hatte. Dass es sooo schnell geht, hab ich nicht erwartet u. bin Gott echt dankbar, dass er mich vor Schlimmerem verschont hat!

 

Job

Eigentlich hab ich seit Anfang März einen Job bei Netto gleich gegenüber. Ich sollte jeden Morgen zwischen 6-8 Uhr den Joghurt, Wurst u. Käse einräumen. Die OPs und Israel hatte ich vorher angekündigt, aber dass ich jetzt schon wieder nicht arbeite kann, ist richtig blöd. Bisher war die Chefin echt freundlich u. ich hoffe mal, dass sie mich weiterbehält. Das ist ein Gebetsanliegen.


Schluss

So, jetzt hab ich das hier mal aktualisiert. Bin dankbar für jedes Feedback.

Für mehr Fotos gibt´s eine eigene Seite: http://anne-focking.fotoalbum-medion.de/

Ciao. Anne

22.4.07 02:42, kommentieren

Ich hab zum Geburtstag von Jonas eine spanische Bibel bekommen. Die sieht voll cool aus u. lässt sich leicht lesen. Außerdem steht auf dem Cover "Dios habla hoy" (Gott spricht heute). Das find ich cool! Jedenfalls hatte ich sie am Sonntag das erste mal mit im Godi u. es war ein Missionar aus Kuba da, der auf Spanisch gepredigt hat!! Genial! Anfangs hab ich nix verstanden. Der hatte einen hammer Dialekt, aber dann ging´s. Und die Bibelstellen konnte ich ganz stolz in der spanischen Bibel mitlesen. Hab mich nach langem Zögern getraut, ihn anzusprechen, aber selbst Sätze zu produzieren geht noch nicht so gut. Jedenfalls fand ich, dass Gott das mal wieder perfekt geplant hat!

 

Image Hosted by ImageShack.us

1 Kommentar 23.4.07 23:19, kommentieren